Brot öffnet jeden Mund
(Stanislaw Jerzy Lec, polnischer Schriftsteller, 1909 – 1966)

Tja, da hatte er Recht, der gute Stanislaw. Brot kann man nämlich zu Recht als beständigen Essensbegleiter bezeichnen. Und das schon wirklich seit sehr langer Zeit. Schon vor über 10.000 Jahren wurde das erste Brot gebacken und auch heute zählt es immer als eines unserer wichtigsten Grundnahrungsmittel. Dank seiner vielen Vitalstoffe liefert es nämlich nahezu alles, was unser Körper benötigt um fit durch den Tag zu gelangen. Als Hauptbestandteil unseres Brotes wird gemahlenes oder geschrotetes Getreide wie Roggen und Weizen eingesetzt. Alleine 75% der stärkehaltigen Kohlenhydrate, die wir zu uns nehmen, stammen genau aus diesen Getreideerzeugnissen. Durch die langsame Verwertung werden wir ständig mit Energie versorgt. Und genau dieses Tempo ist quasi perfekt für unseren Blutzuckerspiegel und unsere Sättigung. Brot & Semmeln liefern rund 1/3 der unverdaulichen Ballaststoffe, die unser Darm benötigt, damit die Verdauung auch vernünftig funktioniert. Mit seiner Vielzahl an mitgelieferten Vitalstoffen ist Brot so etwas wie ein wahrer Alleskönner.

365 Brote
von Markus
Steinleitner
www.365brote.de