Lebkuchen heißen bei Steinleitner "Seelenhutscher"

Sagt Ihnen der Begriff „Seelenhutscher“ etwas?

Denn genau so einer ist der Lebkuchen von Steinleitner. Er tut der Seele einfach gut. Und das in mehrfacher Hinsicht. Wenn Sie ihn selbst genießen, wird er Ihre Seele streicheln, wenn Sie ihn verschenken, sorgt er beiderseitig für Freude. Er ist der beste Ansatz dafür, dass es durchaus möglich ist, dass der wohlschmeckendste Lebkuchen nicht aus Franken, sondern – ja genau, Sie haben es jetzt vielleicht schon vermutet – aus Niederbayern kommt.

Verfeinert mit Piemonteser Haselnüssen, als Amaretto-Mandel, mit Omas Bratapfel oder als Aprikose-Rum-Seelenhutscher (hier werden die Aprikosen sogar in einem eigens angeschafften Barrique-Eichenfass in Rum eingelegt) zählt er mittlerweile zu den ganz besonderen Spezialitäten der Bäckerei Steinleitner. Die verwendeten Nüsse werden durch ein speziell entwickeltes Röstverfahren auf den Punkt gebracht.

Und das Faszinierende: er enthält Genussspuren statt Mehlstaub, weil er nahezu ohne Mehl hergestellt wird.

Abgerundet werden Steinleitners Lebkuchen durch eine hauseigene Gewürzmischung, deren Geheimnis seit Jahren streng gehütet wird. Das macht ihn so einzigartig in der Lebkuchenherstellung und er wird von Jahr zu Jahr besser! Wenn Sie sich selbst, Kunden, Geschäftspartner, Mitarbeiter, Freunde oder Familienmitglieder glücklich machen möchten, ist er der perfekte Genussbotschafter – denn damit verschenken Sie eines: Seelenfreude!

365 Brote
von Markus
Steinleitner
www.365brote.de